Abitur 1973

Abiturientia 1973 In der hinteren Reihe v. l. n. r. : Konrad Freiwald und Peter Kockelmann, in der 2. Reihe: Karl-Heinz Rausch, Helmut Hager, Siegfried Fandel, Werner Wagner (bereits verstorben), Walter Schmalen, Oswald Frisch, Pater Griebel und Herr Beyer und in der unteren Reihe Johannes Arnold Busch, Norbert Kugel, Barthel Krupp, Gerhard Dauwen, Pater Schnur (unser Klassenlehrer in der Sexta) und Pater Büllesbach.

In der hinteren Reihe v. l. n. r. : Konrad Freiwald und Peter Kockelmann, in der 2. Reihe: Karl-Heinz Rausch, Helmut Hager, Siegfried Fandel, Werner Wagner (bereits verstorben), Walter Schmalen, Oswald Frisch, Pater Griebel und Herr Beyer und in der unteren Reihe Johannes Arnold Busch, Norbert Kugel, Barthel Krupp, Gerhard Dauwen, Pater Schnur (unser Klassenlehrer in der Sexta) und Pater Büllesbach.

Nach drei Jahrzehnten wieder in Biesdorf

Wir haben vor nunmehr 30 (in Worten dreißig) Jahren am 18. Mai 1973 mit damals nur 12 Schülern unser Abitur in Biesdorf gemacht. Herr Josef Beyer war unser Klassenlehrer.
Von diesen Zwölfen haben am 22.November 2003 dann immerhin noch
sieben gestandene Männer den Weg in die Eifel gefunden.

Die Abiturientia von 1973 im Jahre 2003: In der hinteren Reihe v. l. n. r. Konrad Freiwald, Siegfried Fandel, Helmut Hager und Oswald Frisch, in der vorderen Reihe: Walter Schmalen, Karl-Heinz Rausch und Peter Kockelmann.Wir hatten uns im Hotel Burg Bollendorf getroffen und sind von dort nach Biesdorf gefahren, wo wir von Pater Reinhard Vitt und Pater Hans-Werner Schulte, unserem ehemaligen Lateinlehrer, empfangen wurden. Wir haben die neue Schule besichtigt und natürlich unsere
alte sowie das frühere Internatsgebäude. An diesem Tag begleiteten uns viele Erinnerungen und jede Menge „Weißt-Du-noch-Geschichten“. Wir verbrachten einige schöne Stunden in unserer „alten Heimat“.

Konrad Freiwald, Duisburg

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.